Apps & Co

Airbnb – Website und App für alternative Unterkünfte

Hallo Zusammen,

Viele von Euch haben sicherlich schonmal von Airbnb gehört. Gehört ja, aber selber versucht? Vermutlich nicht. Wir wollen Euch diese tolle Plattform, die es sowohl als App, als auch Website gibt, gerne einmal näher bringen und ans Herz legen [Unbezahlte Werbung].

Begrifflichkeiten zu Airbnb

Bei Airbnb, was im übrigen für Airbedanbreakfast steht, gibt es so ganz eigene Namen für etwas, sodass hier eine kurze Erläuterung folgt, damit wir im späteren Verlauf über die gleichen Dinge sprechen 😉 :

  • Airbnb = Unterkunft (wird oft synonym verwendet)
  • Host = Vermieter/Gastgeber
  • Superhost = Vermieter/Gastgeber mit vielen guten Bewertungen und außergwöhnlichen Unterkünften

Das wars auch schon. Gar nicht so schwer 😉

Wie Airbnb funktioniert

Airbnb ist eine Plattform, bei der Privatleute Zimmer, Wohnungen oder Häuser zum Mieten über einen kurzen oder längeren Zeitraum anbieten. Vermietet wird von privat zu privat. Die App übernimmt die Suche nach geeigneten (und verfügbaren) Airbnbs, die Darstellung/das Profil des Airbnbs, die Buchung und den Kontakt zum Host. Außerdem bietet die Plattform die Möglichkeit für Mieter des Airbnbs, dieses zu bewerten. Der Vorteil: Nur Gäste, die wirklich vor Ort waren, dürfen die Unterkunft bewerten. Außerdem dürfen die Hosts Dich als Gast nach Abschluss der Mietzeit bewerten. Diese Bewertung siehst nur Du und aber auch potentielle nächste Hosts. Die Hosts haben immer die Möglichkeit Deine Anfrage auch abzulehnen. Hier kommt dann Deine eigene Bewertung ins Spiel.

Unsere Empfehlungen

Wer sich unsicher ist, ob und wie er ein Airbnb suchen soll, dem haben wir hier mal ein paar Tipps aufgelistet:

  1. Die Suche
    • Du weißt noch nicht, wo es genau hingehen soll?
      • Nutze die Suche über die Kartenfunktion
    • Du hast einen Budgetrahmen?
      • Gib das Budget vorher bei der Suche an oder nutze die Kartenfunktion
    • Du weißt genau, was und wann Du willst?
      • Dann nutze so viele Filterfunktionen bei der Suche, wie möglich, das führt am schnellsten zum gewünschten Ergebniss!
    • Du weißt den genauen Zeitraum der Reise?
      • Trage diesen unbedingt in den Filter ein und aktiviere das Häkchen “Nur verfügbare Unterkünfte anzeigen”
  2. Zu viel Auswahl
    • Du kannst Dich bei der vielen und guten Auswahl gar nicht entscheiden?
      • Nutze das Herz zum Markieren
      • Es wird eine Liste unter “Gespeichert” angelegt
    • Du willst Deine Favoriten mit deinem Travelmate absprechen?
      • Teile die angelegte Liste mit deinem Travelmate über verschiedenste Kanäle, wie z.B. (kleine Auswahl)
        • WhatsApp
        • Facebook
        • Mail
        • Airbnb
  3. Du willst die Unterkunft für Dich/Euch alleine haben?
    • Aktiviere unbedingt das Häkchen bei “Gesamte Unterkunft”
  4. Du möchtest nur bei Superhosts zu Gast sein?
    • Aktiviere den Toggle Button oder das Hakchen bei “Superhosts”
  5. Du möchtest immer angenommen werden, wenn das Airbnb zur Verfügung steht?
    • Bedenke, dass Du in Privateigentum wohnst und behandle dieses so
    • Hinterlasse einen guten Eindruck
    • Schreibe ehrliche Bewertungen (Anmerkungen zu Problemen, kannst Du später ergänzen, damit diese nicht unwiderruflich in der Bewertung stehen)

Hinweis: Der Blogartikel ist im November 2018 verfasst. Wir können nicht dafür garantieren, dass Hinweise zu Bedienungen nicht zu einem späteren Zeitpunkt abweichen. Sollte dies der Fall sein und Ihr wünscht eine Aktualisierung, dann schreibt uns gerne an!

Fazit zu Airbnb

Wir finden, dass Airbnb nicht nur eine tolle, benutzerfreundliche und hilfreiche App ist. Die Plattform eignet sich für Jeden, der vielleicht mal nicht ins Hotel möchte, sondern etwas anderes erleben möchte. Für Vielreisende können wir die App und das übernachten in einem Airbnb wärmstens empfehlen. Warum wir Fans von Airbnb sind, lest ihr in einem Folgeartikel [Nochmal zur Sicherheit der Hinweis: Unbezahlte Werbung].

Habt Ihr noch Fragen zu der App? Möchtet Ihr gerne noch weitere Tipps haben? Hat sich technisch was geändert und Ihr möchtet, dass der Artikel aktualisiert wird? Schreibt uns gerne in die Kommentare!

Die zwei Reisenden,

Stefanie und Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*